Demografischer Wandel

Der demographische Wandel bezieht sich auf langfristige Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur einer Region oder eines Landes, die durch verschiedene demographische Prozesse wie Geburtenraten, Sterberaten und Migration verursacht werden. Typische Merkmale des demographischen Wandels sind eine alternde Bevölkerung, eine sinkende Geburtenrate und eine Zunahme der Lebenserwartung. Diese Veränderungen haben weitreichende Auswirkungen auf verschiedene Bereiche, darunter die Wirtschaft, das Gesundheitswesen, die Arbeitswelt, die Sozialsysteme und die Familienstrukturen. Herausforderungen des demographischen Wandels können sein: eine älter werdende Erwerbsbevölkerung, eine höhere Belastung der Renten- und Gesundheitssysteme, ein möglicher Fachkräftemangel und eine veränderte Nachfrage nach sozialen Dienstleistungen. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, sind langfristige strategische Planungen und politische Maßnahmen erforderlich, die die Bedürfnisse einer sich wandelnden Bevölkerungsstruktur berücksichtigen.

  • Hoffmann, W., van den Berg, N., Stentzel, U. et al. Demografischer Wandel. Ophthalmologe111, 428–437 (2014).

Cookie Consent mit Real Cookie Banner