4

Minuten Lesezeit

Bedeutung eines nachhaltigen Lebensstils

Inhalt

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind aktuelle und bedeutsame Themen in Gesellschaft sowie Politik. Aber auch Einzelpersonen können durch nachhaltiges Verhalten aktiv dazu beitragen, das Ökosystem zu schützen und den Klimawandel nicht weiter zu befeuern.

Was genau bedeutet der Begriff Nachhaltigkeit und wie sieht ein nachhaltiger Lebensstil aus? Das erfährst du in diesem Beitrag und darüber hinaus, welche konkreten Ansätze du im Alltag umsetzen kannst.

Unschön aber wahr

Der fortschreitende Klimawandel wird langsam aber sicher spürbar, die Temperaturen steigen. Es kommt vermehrt zu Extremsommern, Dürren, Waldbränden sowie Wassermangel. Ein Hitzerekord jagt den nächsten und die sieben wärmsten Jahre seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1882 fanden alle im 21. Jahrhundert statt. Infolgedessen kommt es zur zeitlichen Veränderung der Jahreszeiten. Frühling und Sommer beginnen früher, der Herbst bleibt länger und der Winter fällt dadurch kürzer aus. Zudem lässt die globale Erwärmung den Meeresspiegel steigen, da sich das Wasser ausdehnt und die Gletscher schmelzen. Was jedoch vielen nicht bewusst ist: Es gibt sogenannte points of no return, sprich Kipppunkte, an denen sich die Ereignisse gegenseitig potenzieren. Beispielsweise können schwindende Gletscher immer weniger Sonnenstrahlen reflektieren, welche die Erde erwärmen.

Die bewohnbare Fläche der Erde nimmt ab, Menschen werden ihrer Lebensgrundlage beraubt. Doch wir können handeln. Politik und Gesellschaft sind essenzielle Richtungsweiser zur Bekämpfung des Klimawandels, allerdings steht auch jede*r Einzelne in der Verantwortung, mit seinem Verhalten einen Beitrag zum Schutz unseres gemeinsamen Planeten zu leisten.

Weitere Fakten zur Thematik findest du hier: nationalgeographic

Was genau ist Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Während sie uns im Alltag meist in Bezug auf Mobilität und Produkte begegnet, handelt es sich eigentlich um ein allumfassendes Konzept, bei welchem der menschliche Umgang mit den natürlichen Beständen unseres Planeten im Zentrum steht. “Die natürlichen Ressourcen und die Aufnahmekapazität der Erde für Schadstoffe sind begrenzt. Eine "nachhaltige Entwicklung" zielt darauf ab, verantwortungsbewusst mit den endlichen Ressourcen umzugehen, damit heutige und künftige Generationen weltweit ein Leben in Würde – entsprechend ihrer Bedürfnisse – führen können.” (BUND, https://www.bund.net/ueber-uns/nachhaltigkeit/ 28.09.2022) Gleichberechtigung und Fairness spielen also eine zentrale Rolle, im Hier und Jetzt zwischen erster und dritter Welt und künftig bei den folgenden Generationen, welche dieselben Ressourcen in ausreichendem Maße zur Verfügung haben sollen. In Betracht der Abholzung von Wäldern würde das bedeuten, dass nicht mehr Bäume gefällt werden als nachkommen können. Der Wald soll weiterhin fähig bleiben, sich vollständig zu regenerieren. 

Wie sieht ein nachhaltiger Lebensstil aus?

Nachhaltigkeit in seine Lebensführung zu integrieren ist nicht schwer, denn es gibt eine Vielzahl an Wegen, dies zu tun. Im Allgemeinen versteht man unter einem ressourcenschonenden Lebensstil, dass bei Verhaltensweisen sowie Handlungs- und Kaufentscheidungen verschiedene Ebenen von Nachhaltigkeit berücksichtigt werden. Dazu benötigt es zunächst die Reflexion dieser Vorgänge, da wir erkennen müssen, in welchen Bereichen unser Verhalten der Umwelt unter Umständen schadet und an welchen Stellen unser Engagement ausbaufähig ist.
Da diverse Dimensionen existieren, in welchen Nachhaltigkeit gelebt werden kann, führen wir dir unten eine Liste mit möglichen Handlungsoptionen auf. Niemand sollte sich gezwungen fühlen, all diese Punkte umzusetzen. Wichtig ist zu prüfen, in welchen Bereichen sich der eigene Lebensstil anpassen lässt. So kannst du dich in das Thema einfinden und deinen Alltag schrittweise ressourcenschonender gestalten.

Klamotten & Kosmetik

  • Auf Gütesiegel & Zertifizierungen achten
  • Einwegprodukte meiden
  • Ökotextilien kaufen
  • Naturkosmetik kaufen
  • Pflegeprodukte ohne Plastikverpackung kaufen
  • Auf Produkte mit Mikroplastik verzichten
  • Secondhand-Shops besuchen
  • Kleidertausch mit Freunden statt Wegwerfen
  • Altkleider an Hilfsorganisationen spenden 

 

Essen & Trinken

  • Verpackungsarme Produkte wählen
  • Wiederverwendbare Einkaufstaschen benutzen
  • Auf lokalen Märkten & Hofläden einkaufen
  • Unverpackt-Läden ausprobieren
  • Saisonale & regionale Produkte konsumieren
  • Bioprodukten bevorzugen
  • Lebensmittel mit Fairtrade-Gütesiegel kaufen
  • Vegetarische & vegane Mahlzeiten essen

 

Hier findest du mehr zum Thema nachhaltige Ernährung.

Haushalt

  • Abfälle wo immer möglich vermeiden
  • Richtige Mülltrennung beachten
  • Lebensmittelverschwendung vermeiden (z.B.: Reste verkochen oder einfrieren)
  • Mehrweg statt Einweg
  • Eigenkompostierung
  • Bei Haushaltsgeräten auf die Energieeffizienzklasse achten
  • Kauf von ökologischen Reinigungsmitteln
  • Biologische Düngemittel verwenden
  • Leitungswasser trinken
  • Leitungswasser daheim aufsprudeln statt in Flaschen zu kaufen

 

Energie

  • Niedrige Waschtemperaturen bei Geschirrspüler & Waschmaschine
  • Stromfresser identifizieren & abschalten
  • Stand-By-Betrieb vermeiden
  • Steckerleisten mit Kippschalter verwenden
  • Ofen nicht vorheizen
  • Nicht benötigtes Licht ausschalten
  • Wärmedämmung aufbessern

 

 Hier findest du mehr zum Thema Strom sparen.

Mobilität

  • Kurze Wege zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegen
  • Öffentliche Verkehrsmittel nutzen
  • Mehrere Erledigungen auf einer Fahrt machen
  • Fahrgemeinschaften bilden
  • Spritsparend Auto fahren
  • Flugreisen vermeiden, Urlaube am besten mit dem Zug planen

 

Hier findest du mehr zum Thema Mitfahren für ein besseres Klima.

Arbeitsplatz

  • Laptops statt Stand-PC aufgrund eines geringeren Stromverbrauchs
  • Stand-By-Betrieb vermeiden
  • Papier sparen (z.B. doppelseitig drucken)
  • Recycling-Papier verwenden
  • Farbdrucke vermeiden
  • Lebensmittelverschwendung im Büro vermeiden
 

Wir alle können etwas dafür tun, unsere Erde und damit das Wohlergehen aller Lebewesen zu schützen. Dabei geht es nicht darum, alles perfekt zu machen, sondern ein Bewusstsein für die endlichen Ressourcen unseres Planeten zu bekommen und wertschätzend mit ihnen umzugehen, damit auch die zukünftigen Generationen eine sichere Lebensgrundlage haben.

Jetzt kostenlos starten

Cookie Consent mit Real Cookie Banner